Bestattung

 

 
Beerdigungen beginnen in Donzdorf in der Aussegnungshalle und werden dann am Grab fortgesetzt.

 

In den Außenorten (Nenningen, Reichenbach, Weißenstein, Winzingen) finden die Beerdigungen in der Regel zunächst in der jeweiligen katholischen Kirche statt und finden dann ihre Fortsetzung auf dem Friedhof.

 

Die kirchliche Bestattung wird als Gottesdienst gehalten. Die christliche Kirche erweist so ihrem
Verstorbenen den letzten Liebesdienst und verkündet angesichts des Todes die Herrschaft des Auferstandenen über Lebende und Tote.
Die kirchliche Bestattung kann so normalerweise aus der Kirche Ausgetretenen nicht gewährt werden.